BR218 - die Grossdiesellok der DB AG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Die V160 Familie
Impressionen einer Diesellokfamilie
Technische Daten
Die BR 218 ist der Abschluss der Entwicklung der einmotorigen Dieselloks der DB mit hydraulischer Kraftübertragung.
Den 399 Exemplaren der BR 218 gingen 12 Prototypen voraus.

Die 4- achsige Lok ist mit einer elektrischen Zugheizung ausgerüstet und für die Beförderung von schweren Schnell- und Güterzügen beschafft worden auf nicht elektrifizierten Strecken. Für besonders schwere Züge können die Lokomotiven im Traktionsbetrieb gefahren werden.

Im Dezember 2017 sollte das Ende der BR 218 eintreten. Der neue Verkehrsvertrag des Landes Baden Würrtemberg sieht vor, das der IRE  von Stuttgart- Lindau um einen Doppelstockwagen verstärkt wird und stündlich bis Stuttgart verkehrt. Mit einem zusätzlichen Dosto kommt die 218 auf der Geislingen Steige an die absolute Belastungsgrenze bei der knappen Fahrzeit von 61 Minuten von Stuttgart bis Ulm. Daher wird auf diesem Streckenast grundsätzlich auf E- Traktion umgespannt.
In Ulm soll auf BR 246 umgespannt werden. Diese Loks werden in Kempten freigesetzt da im Allgäu nur noch Triebwagen zugelassen sind. Da diese Bombadiermaschinen allerdings
recht unzuverlässig laufen haben einige 218  eine Fristverlängerung erhalten. 
Derzeit werden Umläufe ab Ulm gefahren wobei noch 4 Maschinen der 218 und eine 246 im Umlauf ist.
Die Fernschnellzüge sollen weiter mit Ulmer 218 bespannt werden, die Loks haben Fristverlängerungen für weitere 7 Jahre erhalten. 
Man sieht: Robuste Technik ist unverwüstlich.

Einsätze 2016/ 2017
IRE Stuttgart- Lindau ( stündlich) Abschnitt Ulm- Lindau
das EC Zugpaar 118/ 119 Stuttgart- Lindau
das IC Zugpaar 2012/ 2013 Stuttgart- Oberstdorf
das IC Zugpaar 2084/ 2085 Augsburg- Oberstdorf

EC Leistungen München- Lindau
einige Leistungen Mühldorf- München
Mühldorf- Salzburg
Mühldorf- Simbach
Das Auslauf BW im süddeutschen Raum wird vorraussichtlich ist das BW Mühldorf.

Fristen ( nicht vollständig)        Letzte Untersuchung
218 326                                               05.10.2011           verlängert 25.09.2018
218 343                                               14.07.2016
218 409                                               11.03.2014
218 417                                               14.04.2016
218 418                                               08.12.2015
218 431                                                     12.2016
218 433                                               06.07.2017
218 435                                               13.05.2011
218 436                                               30.07.2010             verlängert 22.10.2018
218 456                                               18.08.2017
218 481                                               16.10.2014
218 487                                               28.03.2017
218 491                                               11.11.2016
218 495                                               09.09.2011             verlängert 23.06.2018
Revisionen gelten immer für 7 Jahre


Technische Daten
Hersteller Krupp, Henschel, Krauss-Maffei, MaK
Baujahre 1971–1979
Achsformel B’B’
Spurweite 1435 mm (Normalspur)
Länge über  Puffer 16400 mm
Gewicht 80t
Vmax 140 km/h
Dauerleistung 2500 PS mit Motor TB10
2060 kW/ 2800 PS TB11 
Motorbauart 12 Zylinder Diesel
Hubraum 114,7 Liter
Getriebeart hydraulisch
Treibsofftankinhalt 3.150 Liter
Bremse hydrodynamische Bremse
Zugheizung elektrisch
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü